Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel

press to zoom

press to zoom

press to zoom
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel

press to zoom

Seelische und psychische Heilung, die in das Unendliche führt






Heute möchte ich Euch über die Psychologie, die ins unendlich führt, erzählen, warum es für Dein persönliches Weiterkommen so wichtig ist und wie Du das alles umsetzt. Zudem möchte ich auf ein paar wichtige Figuren der Psychologie und auf Ihr Wirken eingehen, sowie ein paar neue Teilnehmerstimmen teilen:


Ich erlebe in meiner Arbeit wieder und wieder, dass wir alle Bereiche mit uns mit schleppen, die wir lieber nicht anschauen. Da gibt es so manche Dinge, tief in unserem Sein, denen wir ausweichen. Wir weichen aus, weil wir das, was da passiert ist, nicht integrieren konnten, weil es uns in Angst und Schrecken versetzt, weil es so weh tut, wir weichen aus vor unserem “Nichts-Sein“ und/oder vor unserer Macht und wir weichen aus vor der Stille.


Warum?


Das sind tiefe Verletzungen oder Abspaltungen aus der Kindheit, Dinge die nicht sein dürfen, da sind Erfahrungen die wir während der Geburt oder im Mutterleib gemacht haben und da sind die großen traumatischen Erfahrungen aus früheren Leben. Ebenso gibt es (unbewusste) Wünsche und Abneigungen, es gibt Projektion und Übertragung und dann gibt es da noch die niedere geistige Welt mit ihren schrägen Einflüsterungen und es gibt das Verzerren von echten Eingebungen und das Verzerren von spirituellen Erlebnissen die uns nicht guttun, z. B. die Ego-Inflation (das ist übrigens eine sehr spannende Sache …).


Diese ungeheilten und unintegrierten Aspekte sind der Boden unserer persönlichen Dunkelheit und all der Dinge die unserem authentischen Dienst und der Erfüllung unserer Lebensaufgabe im Wege stehen.

Mit dieser Dunkelheit und mit diesen Aspekten müssen wir uns auseinandersetzen, wenn wir wirklich weiterkommen wollen.


Warum?

Weil diese seelischen und psychischen Dynamiken sonst dafür sorgen, dass wieder und wieder über unsere eigenen Beine fliegen und im Endeffekt nicht dort ankommen, wo unser HERZ hin will!


Um das für uns lösen zu können habe ich viel gelernt und selber erfahren, um ein funktionierendes System für unsere Entwicklung in den Händen zu halten.

Hier ein Ausflug in die „moderne“ Psychologie und einige seiner Vertreter:

Der Vater der modernen Psychologie, Sigmund Freud, war ein genialer Geist, solange es um die biografische Ebene der Psyche (also von dem jetzigen Standort bis zurück zur Geburt) und um Sex ging. Er entdeckte für die westliche Welt die Existenz des Unterbewussten und beschrieb dessen Dynamiken, sodass er das erste schriftliche Modell der menschlichen Psyche schuf. Er beschrieb die psychologischen Dynamiken bei der Entstehung von Psychoneurosen und psychosomatischen Krankheiten. Die von ihm beschriebenen psychosexuellen Traumata und die Konflikte mit der frühkindlichen Sexualität sind sehr wertvoll. Doch leider fehlinterpretierte er Spiritualität und Religiosität grundlegend falsch und missdeutete transpersonale Erfahrungen. Deswegen ist sein Ansatz langfristig nicht wirklich brauchbar, bzw. nur auf der biografischen Ebene der Psyche. In meiner Arbeit stellt sich sehr klar heraus, dass wir, wenn wir wirklich ernsthaft an uns arbeiten, wir früher oder später in die transpersonalen Bereiche kommen und das viele transpersonale Erfahrungen echte Erfahrungen sind (also keine Einbildungen oder ähnliches) und das die Sehnsucht nach Spiritualität ein echtes Grundbedürfnis des Menschen ist.

C. G. Jungs analytische Psychologie ging wesentlich weiter als die von Freud. Jung war eigentlich der erste moderne Psychologe, der der Spiritualität einen hohen Wert beigemessen hat. Er entdeckte das kollektive Unterbewusste, forsche über Komplexe und Synchronizität und bildete den Begriff der Archetypen, also energetische Grundenergien, welche als Wirkprinzipien das stoffliche durchdringen, formen und beeinflussen. Jung war ein sehr spiritueller Mann und das schätze ich sehr an seiner Arbeit. In meiner Arbeit haben gerade die Archetypen einen wichtigen Platz.

Alfred Adler hat einen genialen Ansatz mit dem Minderwertigkeitskomplex entwickelt. Ich sehe ebenso, das hier ein wichtiger Teil der Probleme der Menschheit ihren Ursprung hat.


Wilhelm Reich erkannte, das blockierte Energien sich als Körperpanzer manifestieren. Doch er war zu sehr auf den „totalen Orgasmus“ fixiert, was seine Leistung leider sehr schwächte. In meiner Erfahrung benötigen diese blockierten Energien einen nicht-sexuellen, therapeutischen Kontext, in dem sie entladen und geheilt werden können. Hiermit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Was überhaupt nicht geht, ist therapeutischer Inzest, in dem die vertraute Beziehung ausgenützt wird. Auch das habe ich leider schon erleben müssen.


Otto Rank, zuerst ein Schüler Freuds, erkannte als erster die große Bedeutung des Geburtsprozesses und er betonte dabei die Bedeutung des Verlustes der Geborgenheit und der damit verbunden Urangst. Doch ebenso können die enormen Strapazen während der Geburt wichtige Traumen setzen. Ich erlebe es so, das von der Konzeption bis zur Geburt, der Mensch wie eine Uhr, auf sein Karma, seine Bestimmung, seine persönliche Veranlagung und auf all das geprägt wird, was er aus seinen vergangenen Leben mitbringt. Anders ausgedrückt: Unser persönliches Geburtstrauma passiert uns nicht einfach so, sondern ist ein unausweichliches karmisches Ereignis basierend auf unserer Vorgeschichte. Deswegen kann die Arbeit auf dieser Ebene so wertvoll sein, doch ich bin nicht so „versessen“ auf diese Ebene, wie es bei Stanislav Grof den Anschein hat, der hier sehr wichtige und sehr achtenswerte Forschung betrieben hat, doch meines Erachtens diesen perinatalen Bereich mit den von ihm geprägten Matrizen jedoch etwas überbetont. Stanislav Grof ist meines Erachtens einer der bedeutendsten Pioniere der Psychologie der neuen Zeit. Er ist einer der Mediziner, der den Mut hatte, sich weit in den transpersonalen Bereich zu wagen, öffentlich dafür einzustehen und das zu einer Zeit, wo dass wirklich Mut kostete. Ich habe von seinem Wirken und seinen Werken sehr viel gelernt, auch wenn mein praktisches Angehen ein anderes ist. Meine absolute Hochachtung vor diesem Forscher der Wahrheit!

Ich möchte auch Bert Hellinger hier aufführen, weil seine Arbeit einfach bahnbrechend ist. Er entdeckte das feinstoffliche Familienfeld und seine Wirkung auf alle Bereiche der Sippschaft. Schon bei meiner ersten Familienaufstellung im Rahmen meiner Ausbildung zum Heilpraktiker erkannte ich die schamanische Komponente, auch wenn das so nicht gesagt wird. Ich Schätze seine Arbeit sehr und arbeite selber viel damit. Doch auch hier erlebe ich eine starke Entwicklung hin zu den spirituellen Bereichen und ich sehe das „aufmachen“ kritischer Konstellationen als potenziell Gefährlich. Ich habe schon oft die leibhaftigen Dämonen der Familie im Raum gehabt. Damit muss man umgehen können. Deswegen gehört diese Arbeit, so wie jede ernsthafte schamanische Arbeit, in wirklich professionelle Hände. Leider ist das in unseren Gefilden oft nicht gegeben.

Zurück zu meinen Erfahrungen:


In der psychologischen/schamanischen Prozessarbeit in meinen Trainings, Seminaren und in der Praxis passieren die entscheidenden Dinge NICHT AUF DER BIOGRAFISCHEN EBENE. Natürlich gibt es auch hier immer wieder für einzelne Menschen wirklich wichtige Dinge zu lösen. Doch die wirklich entscheidenden Prozesse spielen sich auf anderen Ebenen ab. Das für mich wichtigste hierbei ist die Lösung der Kern-Themen.

Das Kern-Thema ist das große Thema, mit dem sich unsere Seele und Persönlichkeit seit vielen Inkarnationen „rumschlägt“. Ich erlebe es so, das sich bei der Lösung dieser komplexen seelisch-psychischen Konstellation entscheidende Dinge im Leben der Teilnehmer bewegen.

Für mich ist es schon lange kein Glauben mehr, dass wir nicht als unbeschriebene Blätter hier auf diese Welt kommen. Das bedeutet wir haben Erfahrungen vor dieser Geburt gemacht, die uns heute noch auf das intensivste prägen und wir haben eine Bestimmung und Lebensaufgabe.

Wie setzt Du das jetzt in Deinem Leben um?

Hier ist eine Begleitung eines Erfahrenen „Bergführers“ sehr sehr hilfreich. Ich empfehle Dir ganz klar, dass Du Dir jemanden suchst, der mit Dir diesen Weg geht. Denn der eigene Schatten heißt unter anderem deswegen Schatten, weil er sich VOR UNS VERSTECKT.


Über kurz oder lang zahlt sich die Investition in diesen „Bergführer“ aus, weil Du Deine großen Kern-Themen angehst, weil Du durch gezielte Prozessarbeit Dir selber, in Deinem Licht und Deinem Schatten begegnest und weil Du umfassend in die Heilung kommst.

Ich gehe Weg nun den spirituellen Weg sehr verpflichtet seit 28 Jahren und seit 20 Jahren bin ich Heilpraktiker. Im kommenden Jahr wird das Light on Earth Institut 20 Jahre alt. Das sage ich nicht, um anzugeben, sondern um dazulegen, dass ich weiß von was ich spreche und weil ich schon so manchem wirklich helfen konnte. In dieser Zeit habe ich unglaublich viel studiert. Ich habe viele Fehler gemacht, machen davon waren sehr schmerzhaft. Ich habe viel Engagement, Mut, Zeit und Geld in meinen Weg investiert. Hierbei bin ich an einen Punkt angekommen, wo ich mit besten Gewissen sagen kann, ich lebe aus vollem Herzen meine Bestimmung.

Hier kommen ein paar Klienten/Teilnehmer zu Wort:


Eine Sache ist für mich aber sonnenklar, nämlich, dass ich deine Arbeit enorm schätze, dass ich beeindruckt bin von deinem Sehen, Verstehen und Formulieren.

Dass ich deine Klarheit und dein ehrliches Wort schätze und dass ich auch weiterhin dabei bleiben mag und ich den Weg weiter verfolge, den ich unter anderem durch deinen Input, so klar sehen kann.

Und: dass ich mich freue, wenn ich noch viel von dir und deiner Arbeit lernen darf, weil ich sie als sehr wertvoll empfinde. Und spannend!!!!!!!!!

Ich schicke dir ganz liebe Grüße, ich konnte wieder enorm viel mitnehmen von dem Wochenende und bin gespannt was mir die Türen, die das Wochenende geöffnet haben, die nächste Zeit zeigen werden!


Ich schicke dir und deiner Familie ganz liebe Grüße!

Herzlichst, S.


Eine Verwandlung wie Tag und Nacht. Bin froh endlich wieder mit einem Lächeln durchs Leben gehen. Yvonne



Vielen lieben dank Stefan. Unglaublich was du alles weißt über mich. Es stimmt alles. Ich bin dir so dankbar.


Lieber Stefan,


ich wollte mich noch einmal bedanken.


Die Lösung des Fluches aus einem anderen Leben war sehr wichtig für mich, da ich ja die letzten 3 Jahre ständig meinen Standort gewechselt habe – wie ein Zwang und keine eigene Wohnung hatte.


Ich hatte immer das Bild, ich müsste dann einfach losziehen mit Camper etc.


Das ist komplett weg, mir ist jetzt auch wieder vom Gefühl klar, dass ich gerne eine Wohnung hätte und fühle mich auch sonst geführter.


Ich Danke dir ganz herzlich für deine Arbeit.


Viele Grüße in den Süden N.


Meine Verzweiflung und innere Unruhe ist vorbei seit dem Seminar mit dir, du hast wirklich eine hohe Kraft mit dir.

Tausend Dank dafür 🙏🏻✨😇

Wenn Du also mit mir arbeiten möchtest, melde Dich bei mir!

Herzliche Grüße

Stefan Mandel