Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel

press to zoom

press to zoom

press to zoom
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel
Feuer-Zeremonie + Stefan Mandel

press to zoom

Die große Offenbarung - Das wichtigste Erlebnis meines Lebens


An einem Tag im Oktober 1993 kam es zu einem Ereignis, das mein Leben fundamental und für immer veränderte.

Ich begab mich auf so vollständige Art auf Seelenereise, dass ich mich plötzlich und ungeplant in einer indigenen Zeremonie wiederfand. Vermutlich fand sie in Mittelamerika/Mexico statt. Das spannende war, dass ich jedes einzelne Lied mitsingen konnte, obwohl ich sie noch nie gehört hatte. Zurück in meinem Körper passierte etwas, was mir Angst machte. Es war, als würde ich aus meinem Körper hinausgesaugt werden. Es war anders wie die Seelenreise noch Minuten davor. Es war irgendwie komplett und endgültig, es war wie sterben. Als das geschah, konnte ich klar und deutlich diese angenehme Stimme wahrnehmen, die mich beruhigte und die sagte: lass einfach los, entspanne dich. Das tat ich dann auch und plötzlich nahm ich mich schwebend in den unendlichen Weiten des Alls wahr. Jedoch nicht wie in einem Traum oder wie in einer Vorstellung, sondern so vollständig losgelöst, dass jegliche Verbindung zu dem Ort wo mein Körper war, nicht mehr vorhanden war. Zu diesem Zeitpunkt verlor ich für einen Moment mein Bewusstsein und als ich wieder zu mir kam, war alles absolut anders als zuvor.

Ich erlebte eine Liebe, wie ich sie noch nie zuvor gefühlt hatte.

Eine Liebe von so ungeheurem Ausmaß, dass es keine Worte dafür gibt. Eine Liebe, stark, ekstatisch und alles durchdringend. Diese Liebe erstreckte sich auf alles was existiert und ich erstreckte mich mit dieser Liebe. Für einen Moment durfte ich erleben, das ICH das alles BIN. Nicht das kleine EGO-ich, sondern mein wahres Wesen.

Ich ein Tropfen im Meer der Liebe!

Gleichzeitig wurde mir jede Frage beantwortet, die ich jemals gestellt habe. Nicht vom Verstand her, denn mein Verstand konnte nicht begreifen was hier vor sich ging. Es floss eher durch mich durch. Eine kosmische Intelligenz von ungeheurem Ausmaß offenbarte sich mir.

Ich hatte Zugang zur Weisheit des Universums.

Ein Teil meiner selbst wollte diesen Strom des Bewusstseins verlangsamen und all diese Antworten mitnehmen. Denn ich konnte kaum etwas von dieser unglaublichen Weisheit behalten. Es ist, als wolle man den Ozean in eine Kaffeetasse füllen. Während all das gleichzeitig geschah, durchschossen mich auf ekstatische Weise unzählige Ströme von Energie. Millionenfach geiler wie der geilste Sex und ekstatischer wie alles, was auf der Erde möglich ist. Gegen dieses Erlebnis verblassten all die Genüsse der materiellen Welt zu nichtigen Kinderspielen, überholt und reizlos.

Kosmischer Orgasmus, Antworten, Totale Liebe, Antworten, Alleinsein, Antworten - ICH BIN.

Fast alle Antworten vergessen, außer: ES IST ALLES IN DIR!

Für einen Moment verstand ich Teile aus dem Tao Te King und von den Lehren Buddhas, aus dem Mediations-Retreat bei Steve und Rosemarie Weissmann. Ich dachte zuvor schon, bei meinem Meditations-Retreat, dass ich die Lehren Buddhas verstanden hatte. Jetzt begriff ich, dass ich ein kleines intellektuelles Verständnis gewonnen hatte, was nicht mal die Spitze des Eisberges ausmacht. Dieses Erlebnis macht mich heute noch sehr demütig. Auch wenn ich leider nicht mehr dasselbe Verständnis habe wie bei diesem Ereignis, so weiß ich jetzt, dass diese heiligen Lehren überaus tiefgründig sind und ich, wenn ich denke ich hätte es verstanden, vielleicht gerade mal an der Oberfläche kratze.

Und immer wieder höre ich: ES IST ALLES IN DIR!

Irgendwann richtete sich mein Fokus auf einzelne Menschen. Als das geschah, fühlte ich keinerlei Trennung zwischen mir und den anderen. Ich fühlte mit, wie ich noch nie zuvor mitgefühlt habe. Keine Grenze, keine Mauer oder Maske, ich fühlte ABSOLUT. Ich erlebte ihre inneren und äußeren Schmerzen wie die meinen. Gleichzeitig wusste ich alles über diese Person und ihr Leiden, doch wieder nur für diesen Moment. Damit meine ich, ich wusste alles über diese jeweilige Leidenssituation der Menschen die in meiner Aufmerksamkeit waren. Es war eine multidimensionale Einsicht die wiederum nicht in Worte auszudrücken ist. Würde ich eine dieser Weisheits-Schichten beschreiben, könnte man damit ein Buch füllen. All dieses Wissen durchfloss mich, frei vom begrifflichen Denken, während ich gleichzeitig ABSOLUT mitfühlte, so dass ich das Gefühl bekam, auf einem Auge zu weinen und auf einem Auge zu lachen. All das passierte zeitgleich. Zu weinen, wegen dem uneingeschränkten Mitgefühl was mich mit den Menschen verband und zu lachen wegen der vielschichtigen Einsicht. Dem Erkennen von Ursache und Wirkung, dem Erkennen vom Beginn und dem Ende und der gleichzeitigen Nichtigkeit und allem dazwischen, wie gesagt multidimensional. Auch auf mein Leben fiel mein Blick und ich lachte und lachte und lachte. Ein kosmisches Theater. Verfangen in Illusionen, Stricke um mich bindend, weil an diese Stricke glaubend, leide ich - wie absurd, wie witzig. Jedes Problem meines Lebens, so substanzlos wie Rauch. Leider konnte ich diesen Zustand nicht halten. Doch manchmal gelingt es mir, mich daran zu erinnern. Es gab schon Situationen in meinem Leben, da dachte ich, es geht nicht mehr weiter. Ich wusste nicht mehr ein noch aus und manchmal konnte ich mich dann an dieses Erlebnis erinnern und es wurde leichter.

Irgendwann wurde ich gefragt, ob ich wieder zurück will. Ohne gedankliche Aktivität kam aus mir die Antwort: ein klares JA. Ich begann eine Spirale zu sehen, während ich das Gefühl hatte zu sinken. Dabei wurde mir bewusst, dass das was ich hier erlebt habe unaussprechlich ist. Ich werde das, was ich erlebt habe niemals wirklich mit jemandem teilen können. Alles was mir möglich ist, ist Euch eine Postkarte aus dem Jenseits zu schicken. Doch diese Postkarte kann ein paar Bilder vermitteln, ein paar wichtige Worte sprechen, doch niemals das vermitteln, was ich erlebt habe. Das machte mich für ein paar Momente sehr traurig. Doch dann erkannte ich, dass diese Offenbarung auch von anderen erlebt wurde. Diese Menschen werden spüren und wissen, was ich meine.

Dieses Erlebnis veränderte mich von Grund auf. Leider bin ich fast wieder völlig „normal“ aus dieser Offenbarung, oder diesem „Nah-Tod-Erlebnis“, wie ich es auch nenne, zurückgekehrt. Das Universum zeigte mir was möglich ist, das große Ganze wollte mich motivieren. Das hat es auch geschafft.

Seitdem gehe ich bewusst den Weg zurück zur Quelle. Jeder Schritt dahin ist eine Entscheidung, das ganze Leben ist eine Übung.

Dinge, die mir vorher wichtig waren, wurden immer unwichtiger. Ich wurde sehr still, zumindest für eine Zeit. Ich studierte die heiligen Schriften, ich war motiviert, meiner Meditationspraxis täglich viel Raum zu geben und ich sehnte mich zu diesem Erlebnis, zu dieser unendlichen Liebe zurück. Doch noch habe ich hier eine Aufgabe zu tun.

Diese Offenbarung liefert mir Energie und die Motivation für meinen Weg und sie hat mich viele wichtige Dinge gelehrt:

  • Es gibt eine Quelle der unendlichen Liebe und Weisheit - das ist die eigentliche Realität

  • Diese Quelle ist auch in mir sowie in allem was ist - finde den Zugang!!!!!!!

  • Die Lehren des Buddha und andere authentische Weisheitslehren sind extrem tiefgründig, wenn ich denke ich verstehe es, habe ich begonnen es anzukratzen

  • Mich geht das Leiden eines jeden Wesens an, denn wir sind nicht getrennt. Wir sind in Wirklichkeit ein Wesen. Trennung ist eine Illusion.

  • Die Weisheit des Universums kennt die Antwort auf alles.

  • Das Haus Gottes hat extrem viele Zimmer, 1000000 fach mehr wie das größte Gebäude der Erde - und wir lernen in diesem Gebäude gerade mal die Besenkammer kennen …..

  • Nimm Dich und das Leben nicht so wichtig, am Ende ist es doch ein kosmischer Witz.

  • Nimm das Leben wichtig und lebe es jetzt so, wie Dein Herz es wirklich will.

  • Das was am Ende zählt ist, wieviel Liebe habe ich gegeben.

#Erleuchtung #Nahtod

  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square