Reise zu Joao de Deus nach Brasilien/Abadiania

Die nächste Reise vom 15.04.-26.04.2019 findet statt. Ihr könnt Euch zu einem guten Preis bis zum 02.02.2019 anmelden.

 

Von Herzen gerne begleiten wir Euch nach Abadiania zu Joao de Deus. Dieser Ort der Heilung hat mich, Julia, zutiefst berührt und inspiriert. 

 

Ich (Julia) erhielt 2012 die offizielle Erlaubnis als Casa-Guide zu arbeiten.

 

Mit einem Guide an Deiner Seite, wird es Dir viel leichter fallen in Dich zu gehen und die nächsten notwendigen Erkentnisse zu erhalten und Schritte zu gehen. Du bekommst Führung vor Ort was die zahlreichen praktischen Abläufe in der Casa de Dom Ignacio betrifft und auch zum Thema spiritueller Heilung. Führung auf dem Gebiet der geistigen Heilungsprinzipien, Redekreise, Unterstützung bei persönlichen Prozessen sind meine Leidenschaft. Ich freue mich sehr Dich auf deinem Weg zu begleiten.

 

Die Reise in die Casa de Dom Ignacio ist eine tiefgehende spirituelle Reise und für viele zugleich eine Lebensverändernde spirituelle Reise (so war es bei mir und bei vielen Menschen, die ich dort kennenlernte, sowie für Dr.Wayne Dyer, wovon ich kürzlich in einem Interview hörte).Viele Menschen kommen zur Casa de Dom Ignacio auf der Suche nach physischer Heilung, andere wiederum kommen aus spirituellen Beweggründen. Heilung kann auf verschiedene Arten erfogen psychisch, emotinal, mental und spirituell.

 

Wir hoffen, dass es keine schwere Krankheit ist, die Dich auf diese Seiten geführt hat, aber auch wenn dies der Fall sein sollte, verzweifele bitte nicht! Es bietet sich Dir hiermit eine ganz besondere Möglichkeit, diese nicht nur zu überwinden, sondern gestärkt und gereift daraus hervorzugehen. 

Hier ein Video von uns:

Hier ein Video vom wirken von John of Good:

Teilnehmerstimmen von eine unserer Reisen:

Außer praktischen und organisatorischen Einzelheiten zu unseren Reisen zu diesem ungewöhnlichen Heiler, findest Du auf diesen Seiten vielfältige Informationen zu wichtigen Zusammenhängen, wie beispielsweise zur Wirkungsweise spirituellen Heilens und zu Möglichkeiten, Hintergründen und Grenzen der Zusammenarbeit mit der geistigen Welt.

 

 

Hier schreibe ich Dir 5 Gründe warum Du mal etwas verrücktes machen könntest, und zwar mit uns in die Casa de Dom Icnatio von John of God zu fahren:

 

1. Die Casa de Dom Icnatio Ist ein sehr hoch schwingender Ort. Es ist sehr leicht, in der Casa mit den hohen geistigen Ebenen in Kontakt zu kommen. Die Casa ist wie eine Bodenstation der hohen geistigen Welt.

 

2. Es macht einfach total Spaß, mit uns dorthin zu fahren. Wie werden tolle Meditationen erleben und den „Weg des Kreises“ dort leben.

 

3. Aufgrund der energetischen Beschaffenheit der Casa, ist es dort möglich Heilung für alle Arten von Leiden zu bekommen (das ist jedoch kein Heilungsversprechen- ihr wisst unser verrücktes System). Es gibt Menschen die werden sogar von Krebs, Aids und Behinderungen geheilt.

 

4. Die Casa ist sehr wertvoll für die spirituelle Entwicklung. Die hohe Energie dieses Ortes und die Vielzahl an hohen Wesenheiten, reinigen unsere feinstofflichen Körper, öffnet unsere Chakren und heben unsere Schwingung. Man kann sagen, das uns hier in der Casa die Geistige Welt sehr entgegenkommt.

 

5. Du kannst wertvolle Einsichten bekommen, die dein Leben in eine sehr wertvolle Richtung bewegen. Ich freue mich immer, wenn ich Menschen in der Casa schreiben sehe, denn ich weiß, hier manifestiert sich das Licht, neue Projekte entstehen und es wird wertvolle Führung übermittelt.

João Teixeira da Faria , liebevoll João de Deus, Jean de Dieu oder John of God genannt, gilt als einer der größten Heiler der Gegenwart und wird von vielen als Nachfolger des legendären ZeArigo betrachtet. Er praktiziert eine Form des Heilens, die weit über das traditionelle energetische Heilen, bei dem mit den Energiefeldern des Menschen gearbeitet wird, hinausgeht. João de Deus nimmt für seine Heilarbeit geistige Kräfte in Anspruch. 
Er arbeitet als Medium, das heißt als Vermittler zwischen der geistigen und der materiellen Welt. Seine Medialität ist weder erworben, noch erblich oder auf andere Menschen übertragbar,sondern eine Gabe, die ihm verliehen wurde um seine Aufgabe auf der Erde erfüllen zu können.

Dementsprechend stellt er immer wieder klar, dass nicht er selbst, sondern Gott durch ihn heilt. João verfügt über großartige und faszinierende Hilfe aus der spirituellen Dimension, indem er als Heilmedium 36 namentlich bekannte geistige Wesen verkörpert, die zu ihren Lebzeiten größtenteils bekannte Ärzte, Chirurgen oder Theologen waren. Auf dem Umweg über ein Medium dürfen diese aus der geistigen Welt heraus Eingriffe in unsere materielle Welt vornehmen, die bei Unkenntnis der Zusammenhänge wahrhaft wunderbar und unbegreiflich anmuten. Dabei werden nicht etwa die Gesetzmäßigkeiten von Leben und Sterben außer Kraftgesetzt, sondern es wird uns lediglich klargemacht, dass wir sehr wenig über diese wissen.

Geboren am 24.Juli 1942 in der Provinz Goiás in Zentralbrasilien, offenbarten sich Joãos besonderen Gaben als Medium bereits im Alter von sechzehn Jahren, als er seine erste wichtige Vision hatte, in der ihm deutlich gesagt wurde, wie sein Weg verlaufen solle. 
Nach einiger Zeit des nicht annehmen Wollens dieses Geschenks, welches ihn oftmals zum Ausgestoßenen machte und ihn mannigfaltigen Angriffen und Verfolgungen wegen »unerlaubtenHeilens« aussetzte, kann er nun seit über dreißig Jahren relativ frei und ungestört in Abadiânia arbeiten. Das Heilungszentrum in seiner heutigen Form, die Casa de Don Ignatio, wurde 1978 gegründet. Joãos geistiger Ziehvater und spiritueller Lehrer Chico Xavier war ihm behilflich diesen Ort zu finden, der sich nicht nur an einem besonders friedvollen, ruhigen Platz befindet, sondern zudem auf einem Boden, der extrem reich an Naturquartz ist und somit an sich schon eine machtvolle Energiequelle darstellt. 
Dank enormen Zulaufs nicht nur aus allen Teilen Brasiliens, sondern auch aus Europa und den USA , entwickelte João Teixeira da Faria sich in den letzten Jahren zu einem der bekanntesten spirituellen Heilmedien Brasiliens.
Seine Arbeit ist im Laufe der Jahrzehnte immer wieder sorgfältig und regelmäßig von internationalen Wissenschaftlerteams sowie renommierten Ärzten und Chirurgen assistiert,dokumentiert, als authentisch bestätigt und in zahlreichen Publikationen dargelegt worden. DieWirksamkeit seiner Arbeit steht somit auch für diejenigen außer Zweifel, die aufgrund ihres eingeschränkten Weltbildes nicht begreifen können, warum dieser Ansatz funktioniert.

Die in der Casa de Don Ignatio, benannt nach einem der wichtigsten von João verkörperten Geistwesen, praktizierte Form der Heilung zielt nicht vordergründig auf die Beseitigung von Symptomen ab. Das so sehr Beeindruckende und Bewegende für die Hilfesuchenden aus aller Welt ist die Tatsache, dass die physische Heilung oftmals nur einen »Nebeneffekt« der eigentlichen Heilarbeit darstellt.

Der wirkliche Genesungsprozess, der hier stattfindet oder in die Wege geleitet wird, betrifft das Heilwerden an Geist und Seele, die Heilung psychischer Verletzungen und die Öffnung des Herzens, verbunden mit einer Rückverbindung zum Ursprung, so dass körperliches Leid und Schmerz schließlich überflüssig werden, indem die Ursachen dafür aufgelöst werden. In diesem Sinne dient die physische Heilung dazu, Menschen erwachen zu lassen. Sie dient dazu, Ihnen eine Chance zu geben, zu entdecken was Sie wirklich sind und Ihr wahres Wesen zu erkennen.
Spektakuläre Spontanheilungen sind dabei durchaus an der Tagesordnung, besonders infolge der so beeindruckenden sichtbaren Operationen, bei denen ohne jede Betäubung oder Sterilisation mechanische Eingriffe in den Körper vorgenommen werden. 
Es sei an dieser Stelle aber auch klar gesagt, dass jeder Patient seinen Teil zur Heilung beizutragen hat. Ein Überdenken bisheriger Lebensziele und Lebensweisen, das Ablegen schädlicher Verhaltensweisen seinen Mitmenschen und sich selbst gegenüber, die Annahme des Körpers als Freund auf unserem Lebensweg und der ernsthafte Wunsch zu erkennen auf welche Umstände oder Denkweisen er gezwungen war mit Krankheit zu reagieren, 
das alles gehört zur Heilung in dem allumfassenden Sinn, wie sie in der Casa praktiziert wird.

Erscheint Euch das alles schwierig, ja unlösbar? 
Es kann einfach sein, ist der Anfang erst einmal gemacht. Und der Anfang besteht eben für viele Mensche in einer sehr anschaulichen und geradezu überwältigenden Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes dank der Hilfe aus der spirituellen Welt. Während Ihres Aufenthalts in der Casa werden Sie erleben, wie Ihnen ein überaus wichtiges und vielen bisher unbekanntes Werkzeug dafür vor Augen geführt und in die Hand gegeben wird: 
der Kontakt zu Wesen der geistigen Dimension - angefangen mit unseren eigenen Geistführern oder Schutzengeln - die uns gerne helfen möchten.Doch sind sie in ihren Handlungsbefugnissen eingeschränkt,solange wir keine Hilfe von ihnen erbitten und die Kanäle geschlossen halten, was zumeist aus Unwissenheit geschieht. 


Die Operationen und Meditationssitzungen in der Casa öffnen oder verstärken diesen Zugang und erleichtern das Erkennen der Gründe für unsere Anwesenheit auf der Erde, sowie für die Ursachen unserer Schmerzen und unseres Leids. 
Die Dankbarkeit für die durch das Medium João empfangene physische Heilung öffnet sehr häufig die Türen für einen spirituellen Weg, der im Einzelfall völlig unterschiedlich verlaufen wird,aber immer zu einer Neuorientierung aus Schatten und Dunkelheit hin zum Licht führt. 

Bei João de Deus und den überwiegend ehrenamtlichen Helfern um ihn herum handelt es sich in keiner Weise um eine sektenähnliche Vereinigung. Es existiert keinerlei Zwang zur Unterordnung unter eine bestimmte Denkweise oder religiöse Doktrin und es gibt nicht die geringste Beeinflussung diesbezüglich. Die gesprochenen Gebete und die Innendekoration der Casa sind der christlichen Vorstellungswelt entnommen, wie der Name Don Ignatio ja bereits deutlich macht. Es gibt jedoch keinerlei Notwendigkeit, dieser Religion anzugehören oder sie zubefürworten, wenn man sich hier aufhalten möchte. Die Wurzel aller Religionen ist ohnehingleich, der Ursprung allen Seins ist derselbe, egal wie er zu verschiedenen Zeiten in unterschiedlichen Kulturen benannt wird.

Für jeden Anwesenden ist deutlich spürbar, dass die hier präsenten hohen, reinen Energien der Liebe aus höchster Quelle kommen, unabhängig von jeder religiösen Doktrin. Alle Menschen sind willkommen und werden gleich behandelt. Die Behandlung ist für jeden kostenlos. Bezahlt werden nur eventuelle Sitzungen im Kristallbett und verschriebene Passiflora-Kapseln. Die Arbeit in der Casa wird ermöglicht durch Spenden und durch freiwillige Helfer, die oftmals auf diese Weise Dankbarkeit für ihre eigene Heilungausdrücken möchten.

 

Julia und Stefan Mandel bieten zweiwöchige Reisen nach Abadiânia an.

Bei unserer Reise wird es regelmäßige Rede-Kreise, im Sinne des Weg des Kreises geben. Das wird zu noch größerer Tiefe und Vertrautheit führen.


Datum der nächsten Reise: 15.04.-26.04.2019 - Anmeldeschluss 02.02.2019

 

Kosten:

Frühbucher bis zum  31. Oktober: 1400,- Euro 

Frühbucher bis zum  21. Dezember: 1600,- Euro

 

Normalpreis ab dem 22. Dezember: 1700,- Euro

Spezial-Preis: Aufgrund der Entwicklung in der Casa de Dom Ignacio geben wir bis zum 02.02.2019 einen Spezial-Preis von 1500,- € statt 1700,- €

 

Der Flug ist extra zu buchen

Ihr werdet viel freie Zeit zum meditieren in der Casa und zum integrieren des Erlebten haben. 

 

Hier geht es zur Anmeldung:

 

Alle Fragen beantworten wir gerne am liebsten per Mail über das Kontaktformular (hier)

Ansonsten per Telefon: (08145)-212024

 

Im Reisepaket enthalten:

  • Hilfe bei der Reiseplanung

  • Informationen über den Aufenthaltsort und darüber was sie mitnehmen sollen und was sie nicht benötigen

  • Hilfe beim Transfer von Brasilia nach Abadiania und zurück zum Flughafen (kostet ca. 60,- bis 70,- €/Stand April 2016)

  • 11 Übernachtungen in einer der besten Pousadas/Hotels des Ortes

  • Vollpension

  • Hilfe beim Geldwechsel

  • Einführung in die Casa 

  • Einführung in die unterschiedlichen und teilweise komplexen Abläufe in der Casa

  • Diverse Gruppentreffen, Besprechungen, Meditationen

  • Hilfe nach den Operationen

  • Besuch der Suppenküche 

  • Begleitung zum heiligen Wasserfall

 

Folgendes ist nicht im Reisepaket enthalten: 

  • verschriebene Kräutermedizin in der Casa( ca.25.-Euro)

  • Kristallbettbehandlungen (können zusätzlich gebucht werden)

  • Spenden für die Casa

  • Reiseversicherung o.ä.

  • Flugtickets

  • Extra-Übernachtungen

  • Transfer von Brasilia nach Abadiania und zurück zum Flughafen

Hallo Ihr Lieben,

wir schreiben euch weil Joao de Deus zur Zeit im Gefängnis sitzt, wegen Vorwürfen zu sexuellem Missbrauch.

Wir beobachten die Geschehnisse seit einiger Zeit. Wir haben unsere Kontakte in Abadiania um auf dem aktuellsten Stand der Dinge zu bleiben.

Joao sagter ist unschuldigund er stelle sich der himmlischen und der irdischen Justiz.

Vor Ort geht der Ablauf in der Casa weiter, auch ohne Joao. Die Menschen sitzen im Current und einige sagen, die Energie ist weiterhin sehr stark.

Wir haben uns eingehend und verantwortlich für uns und unsere Gruppe und Reisen mit dem Thema auseinandergesetzt und es hat uns sehr bewegt.

Wir wissen nicht was passiert ist dennoch möchten wir hier unsere Gedanken und unsere Einschätzung mit Euch teilen: 

Zuallererst: wir können uns nicht vorstellen, das wirklich etwas an den Vorwürfen dran ist und ich hoffe inständig, das wir mit unserer Einschätzung richtig liegen. 

Meine, Stefans, Erfahrungen: ich empfinde die Casa in Abadiania als sehr kraftvoll und hier sind definitiv viele helfende Wesenheiten unterwegs, die spürbar heilsam wirken. Ich kann mir nicht vorstellen, das die höhenentwickelten Wesenheiten solch einem Treiben, wie es Joao vorgeworfen wird, zugeschaut hätten. Hierbei möchte ich weder naiv Joao schützen oder den klaren Blick, aus welchen Gründen auch immer, verschießen. Fakt ist, das der Vorwurf von sexuellem Missbrauch eines der besten Dinge ist, um die Öffentlichkeit gegen einen Menschen aufzubringen. Ich erlebe, das in der Casa sehr viel sehr positive Arbeit für den ganzen Planeten geleistet wird. Das wird mit Sicherheit dem ein oder anderen Fürsten der Finsternis ein Dorn im Auge sein. Auch wird gemunkelt, das eine protestantische Vereinigung etwas gegen Joao hat. Dieser protestantischen Vereinigung soll zufälliger Weise der Sender gehören, der die Vorwürfe zuerst ausstrahlte. Ebenso ist der politische Umschwung in Richtung Ultra-Rechts in Brasilien sehr zeitnah zu den Vorwürfen.

 

Bei der Anzahl der Vorwürfe gegen Joao kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das man das vor Ort hätte geheim gehalten können. Ich kenne die Örtlichkeiten in Abadiania und in diesen Räumlichkeiten ist reger Verkehr. Das hätte nur geklappt, wenn eine große Anzahl an Menschen „eingeweiht“ gewesen wäre. Auch das kann ich mir nicht vorstellen.

Julias Sicht: Aufgrund der Energie an diesem wundervollen Platz, den Worten von Joao und der spiritistischen Lehre können wir uns nicht vorstellen, dass die Behauptungen gegen Joao stimmen. Auch können wir uns nicht vorstellen, dass solche Vorwürfe und diese Dinge in der Casa wirklich praktisch hätten in der Casa ablaufen können, da immer viele Menschen da sind und viel Zeit und Energie zu den Hilfebedürftigen fließt.

Wenn Joao gewissenhaft dem Pfad folgt- sind die Vorwürfe einfach ein Komplott, eine Denunzierung,….. . So etwas Vorwürfe usw. gab es schon öfter gerade auch von Ärzten und anderen Menschen, die neidisch und/ oder anderer Gründe für Verleumdung hatten, er saß dennoch nie im Gefängnis.

Doch auch Joao de Deus ist nur ein Mensch, es könnte auch sein, dass er vom Pfad gefallen istund solche Dinge passiert sind, was wir aber nicht glauben. Jeder Mensch kann auch fallen!

Joao de Deus ist definitiv ein starkes Medium und hat vielen vielen Menschen geholfen, dadurch, dass er seine Gabe 40 Jahre lang Woche für Woche zur Verfügung gestellt hat.

Er hat das Zentrum „Casa de Dom Ignacio“ aufgebaut, Arbeitsplätze geschaffen, eine Suppenküche in der Casa und eine in Abadiania (mit gratis Essen für die Bevölkerung) aufgebaut. Er hat unzählige gute Taten getan und laut seinen wenigen Worten, die wir in Abadiania lauschen durften, ging es ihm immer nur um Gott und darum die Verbindung zu Gott und Jesus und den Glauben ins Lichte, Gute und Schöne zu stärken.

Auch ich habe viele Bücher von Chico Xavier gelesen, ein guter Freund von Joao, und hierin geht es darum seine niederen Anteile zu transformieren und den Pfad des Lichts zu gehen um damit, so vielen Menschen wie möglich zu dienen.

Vorletzten Montag war die erste Verhandlung und einige Anklagepunkte wurden fallen gelassen. Doch genaueres konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Die nächste Verhandlung hätte am 18.01.2019 sein sollen. Doch auch hier dringt nichts an die Öffentlichkeit. Wir hatten gehofft genaueres sagen können.

Was machen wir nun?

In einer tiefen Mediation während dem Adler-Kondor-Training hatte ich, Stefan, die klare Empfehlung meiner hohen geistigen Führung, auf jeden Fall nach Brasilien zu fliegen. Die Gruppe soll stattfinden, ungeachtet der weiteren Entwicklung mit Joao vor Ort. 

Der Ort und die Wesenheiten wirken auch ohne Joao undjeder der bei der Reise mit dabei ist, wird bekommen, was die göttliche Gnade für ihn/sie vorsieht. Das war die klare Aussage meiner hohen geistigen Führung. 

Die Reise findet statt. 

Es braucht einfach Vertrauen.

Sollte Joao nicht vor Ort sein, werden wir, Julia und Stefan, die Gruppe nach der Weisung der hohen geistigen Welt vor Ort leiten!

Die Abläufe und der Betrieb in der Casa de Dom Ignacio laufen weiter. Es gibt jedoch keine sichtbaren Operationen und keine Passiflorakapseln-Medizin mehr!

Dennoch arbeiten die Wesenheiten in der Casa, vor allem im Current - im Ströhmungsraum!

Wie gesagt, es braucht Vertrauen. 

Wenn Du it möchtest steht die Tür für Dich offen

Ihr könnt Euch zu einem guten Preis bis zum 02.02.2019 anmelden.

Wir freuen uns sehr, mit Dir in Brasilien, in der Casa de Dom Ignacio, zu sein.

 

Herzliche Grüße

Stefan und Julia

 

Hier geht es zur Anmeldung:

Dein bisheriges Training zeichnet sich durch intensiven Einsatz und großen Tiefgang aus.  ... Deine theoretischen Ausführungen, vor Allem aber die geführte Meditation und Prozessarbeit, verbesserten meine Intuition gravierend,...Es ist wie das Einschalten des Turbos.

 

Werner K. /82467 Garmisch-Partenkirchen

"Es war mir eine große Freude, dass ich zum Pacha Mama Camp 2012 eingeladen wurde. Obwohl ich erst bei der Halbzeit hinzu kam, fühlte ich mich überall willkommen und aufgenommen. Die familiäre Atmosphäre war vor allem auch bei den gemeinsamen Meditationen und beim gemeinsamen Singen zu spüren. Das einfache, entspannte Leben in der Natur ist zukunftsweisend und widerspiegelt die positive Aufbruchstimmung der Teilnehmenden. In persönlichen Begegnungen und im Rahmen des Tagesprogramms werden viele Visionen, Alternativen und pionierhafte Initiativen vorgestellt und diskutiert, mit dem Ziel der gegenseitigen Stärkung und Vernetzung."

Armin Risi - Buchautor

Was mir am Männerkraft-Training gefällt ist Stefan Mandels Art der Leitung: locker und profund, lebensnah und ernsthaft. Die Grundlagen die er hier vermittelt, sind essenziell, und die Gruppenprozesse die entstehen von berührender Tiefe und Intimität.

 

Stefan Heinz Tietz www.StefanPulsaris.de

Als Schamane ist Stefan absolut authentisch, kompetent mit großem Wissen + Können und heilenden Fähigkeiten. 

Su Uhlig

Hey Stefan, danke für deine Mails! Ich war gerade in einer Schwitzhütte mit Manitonquat. Cooler Typ. Musste allerdings an deine Hütte auf dem Wildnisfestival denken.                         War die beste in der ich je war.

 

Bis dahin alles Gute    Tom Schmidt      

Sehr guter Kurs und Inhalt. Er hat mir neue Wege geöffnet und die Blickwinkel verändert.  C.

Meisterhaft Manifestieren sind Meditationen die mich in meinem Herzen und in meiner Seele tief berühren, diese CDs sind wirkliche Schätze.
Mit die besten geführten Meditations-CDs die ich bis jetzt gehört habe.
Schon beim ersten Klang der Musik ist eine Energie Präsenz vorhanden, bzw. wird aufgerufen die den ganzen Raum und einen Selbst erfüllt. Man merkt, dass das was jetzt kommt von göttlicher Führung geleitet ist.
Die von Stefan gesprochenen Worte, mit sanfter, weicher, angenehmer und kraftvoller Stimmte bringen die Themen präzise auf den Punkt.
Es fliest, und berührt einen direkt im Herzen in der Seele. Immer wieder werde ich dabei geradezu von Licht und Energiewellen überschüttet, durchströmt.

Man fühlt sich auch noch lange danach liebevoll umarmt und umhüllt von Licht.

Vielen Dank für dieses wundervolle, lichtvolle Energie - Geschenk


Evelyn www.livingmeditation.de

Lieber Stefan, liebe Julia,

ich möchte dir hier einfach einmal herzlich DANKEN für die wunderbaren Nachrichten, die mich und viele um mich her erreichen! Es ist wunderbar, zu wissen, dass es euch gibt, ihr soviel Herzenergie gebt für diesen Weg und dabei soviel Frieden stiftet und "anstiftet" zum friedlichen Wandel! DANKE!!

 

Herzlichst, Sarah

Das Feuerherzen-Männertraining hat sehr gut getan. Ehrlich, offen, tief. Wahrlich Eierrückholend. Am besten hat mir der Austausch mit gleichgestellten und gleichgebeutelten gefallen.

 

Michael L. Seyfried

www.Michael-Seyfried.com

Die Themen wurden gründlich und ausgiebig behandet. Die Treffen waren gut organiseirt und lebendig gestaltet. Die 
Teilnehmer wurden gut mitgenommen. Ich konnte aus dem Seminar großen persönlichen 
Nutzen ziehn. Was mich im Herzen getroffen hat: geführte Meditationen, die Prozessarbeit und die Hinweise, wie wir das Außergewöhnliche erreichen können, speziell bei den Themen Partnerschaft und persönlich Begabung . Der Trainer zeigte großen persönlichen Einsatz.

 

Werner

Ich bin durch die spirituelle schamanische Ausbildung persönlich sehr viel weiter gekommen. Viele unterschiedliche Prozesse haben immer neue Seiten meiner Persönlichkeit gezeigt und poliert.

Es ist toll die anderen Teilnehmer bei ihrem Wachstum zu sehen und zu beobachten, wie jeder zu einem Diamanten wird, mit besonderen Fähigkeiten und einzigartigen Talenten.

Ich kannte bisher keinen solchen Schamanen wie Stefan. Tolle Fähigkeiten, von denen wir alle viel Provitieren können. Er lässt an seinen Erfahrungen und seinem Weg teilhaben.

Claudia

Lieber Stefan, ich danke dir von Herzen für diese unglaublichen CDs. Sie sind ein Schatz von schwer zu erfassendem Wert. Sie tragen eine Kraft, Liebe, Freude, Verbindung, Wohlwollen und Unterstützung in sich, die mein Leben in einem außergewöhnlichen Maße bereichern. Mich mit meinen Geisthelfern zu treffen am runden Tisch, in ihrem Wohlwollen und ihrer Liebe zu baden, füllt mich mit einer für mich ganzen neuen, unbekannten Kraft auf und durchzieht als feine Linie meinen Tag. Die Mächtigkeit der Meditationen liegt für mich darin, dass sie dort zu wirken scheinen bzw. die Dimension einbeziehen, wo unser Leben eigentlich gestaltet wird: im unendlichen göttlichen Licht. Es fühlt sich so an, als ob mein Leben neu kalibriert wird. Ich spüre eine Veränderung heraufkommen aus Urtiefen... Und das fühlt sich unendlich wunderbar an. 

 

Dr. A. H., Berlin

Light on Earth Institut

Stefan und Julia Mandel

Schlossgasse 11

82285 Hattenhofen

08145-212024

Newsletter-Anmeldung

GRATIS: Als Dankeschön für das Eintragen gibt es die „Heile Erde Meditation“ (im Wert von 17,99 €) und jede Woche die 108 Lichtblicke (die Deine Energie heben und Dich gut drauf bringen).

 

Danke dir von Herzen für die 108 Lichtblicke - sehr fein Daniela

 

Lieber Stefan, die Geschichten genieße ich sehr. Ich freue mich jedes Mal sie zu lesen. Sie sind ein Geschenk. Danke für die Großzügigkeit.  Monika Bierter

 

Wow, danke für diesen schönen Text!     

Sehr berührend und stimmig!  Stefan

 

Lieber Stefan, ich möchte Dir gene mitteilen, dass ich die Texte von Dir immer sehr wertvoll finde, dass sie mich bereichern und zum darüber Nachsinnen anregen. Ich empfinde sie sehr unterstützend auf meinen Lebensweg und es ist schön dadurch mit Euch in Verbindung zu sein.

Ganz herzlichen Dank dafür. Andrea

 

Hallo, lieber Herr Mandel, ich will mich heute einmal für all Ihre Newsletter bedanken und Ihnen sagen, dass mir Ihre Geschichten und Ideen schon oft sehr geholfen haben. Viele Ihrer Gedanken waren mir schon Inspiration zur Arbeit mit mir und/oder meinen Baustellen. Mit lieben Grüßen, Kerstin K

Ich habe ja schon viele Seminare besucht, doch dieses Training war das Beste, was ich je besucht habe.

 

Heidemarie Schwarzenberger